WESTHOFEN

Ort.

Die Herkunft eines Weines spiegelt das komplexe Zusammenspiel geologischer und klimatischer Besonderheiten. Seit 1464 ist die Familie im Weinbau tätig und seit Generationen mit Westhofen verwurzelt. Die Erkenntnisse der letzten Jahrhunderte bestärkten zur Auswahl der besten Rebflächen. Seit 2019 sind die Brüder Jan und Jens für die Weinstilistik verantwortlich. Der Stern schmückt wie vor hundert Jahren Etikett und Kork.

UNSER WEINGUT

Ein Ort                
        mit
Reben auf
fruchtbarem
Boden.

Boden.

 

WACHSTUM

Reben.

 

In ihren Weinen wollen die Brüder Herkunft, Rebsorte und Lage schmeckbar machen. Das Potential der Weine wächst im Weinberg - nicht im Keller.


Leichte Cuvées der Kategorie ORT., eine Hommage an Westhofen, bilden den Einstieg.

Reinsortige Weine der Kategorie REBEN. zeigen ihren puren Charakter, durch langes Hefelager, teilweise durch Maischegärung und Barriquelagerung herausarbeitet.
Nur ausgewählte Trauben von besonderem BODEN.  schaffen es in die Lagenweine. Nach selektiver Lese und spontaner Gärung liegen sie mindestens acht Monate auf der Hefe.

WEINBERGE

Die Hügel, zwischen denen Westhofen geschützt liegt, stehen auf mächtigen Kalksockeln. Die Hänge werden unterbrochen von feinporigen Tonadern. Diese Kombination aus kargem Kalksediment und der hervorragenden Eigenschaft von Ton, Wasser zu halten, machen die Böden zu einem idealen Standort für Weinanbau.

Die Weinberge sind durch den Verzicht auf Herbizide und der Einsaat von Blumen und Kräutern ein Rückzugsort für Wildbienen und Eidechsen. Alte Reben werden erhalten und Fehlstellen nachgepflanzt. Die Blumenmischungen sind als Tee in unserer Vinothek erhältlich.

Morstein

Der kalkige Tonmergel des Morsteins geht auf die Korallenbänke des terziären Urmeeres zurück. In diesem Weinberg, im Filetstück des Morstein, wächst der Grauburgunder.

Brunnenhäuschen

Steingrube

Das hochgelegene Brunnenhäuschen ist eine der kühlsten Lagen Westhofens. Auf den kalkreichen, eisenhaltigen Böden wachsen Rieslinge für jeden Tag.

Am Weingut beginnt die Steingrube. Sie ist geprägt von Kalksteinfelsen mit dünner Auflage von sandigem Lehm.

Ab Jahrgang 2019 eine exzellente Grundlage für Chardonnay und Sauvignon Blanc.

Kirchspiel

Die tiefgründigen Kalkverwitterungsböden des Kirchspiel bilden das Herz des Betriebs. Wie ein Amphitheater öffnet sich der Hang Richtung Osten. Die Reben profitieren von den warmen Morgenstunden wie keine andere Lage in Westhofen. Aus den steilen Parzellen vinifizieren die Brüder Jan und Jens mineralische Weine, die Lust auf mehr machen.

Aulerde

Die Aulerde umfasst jene Weinberge am Fuße des Hanges, die sich durch ein geschütztes warmes Mikroklima hervorheben. Der feinporige Ton lässt saftige Rieslinge mit langem Lagerungspotential gedeihen.

NUR ECHT MIT STERN

 

“Dumme rennen, Kluge warten,

Weise gehen in den Garten.”

Ravindranath Thakur, indischer Dichter und Philosoph, Nobelpreisträger für Literatur 1913

UNSER ROSENGARTEN

LA VIE EN ROSÉ

Der Rosengarten stellt Ausgangspunkt jedes Gartenbesuchs dar. Mit über 200 verschiedenen Sorten, darunter historische Pflanzen aus der ursprünglichen Anlage, ist das Rosarium Herzstück und Lieblingsort von Claudia Orb. Rundum bewahren Trockenmauern das besondere Mikroklima.

UNSER KRÄUTERGARTEN

auf den spuren hildegards

Ausgehend von der Tatsache, dass auch zur ursprünglichen Gartenanlage ein Küchengarten gehörte, entstand die Idee eben diesen Teil als "Kräuterlehrgarten nach Hildegard und Strabo mit verschiedenen Heil- und Gewürzkräutern" anzupflanzen.

Die Form ist mittelalterlichen Kloster-, Kräuter- und Gemüsegärten nachempfunden, wie man sie heute wieder in "Bauerngärten" findet. Der Plan ist weitestgehend einem Garten nachgestaltet, der im 9. Jh. bei einem Kloster bestand und vom Abt Walahfrid Strabo in dem berühmten Gedicht "Hortulus" ausführlich beschrieben wird.
Alle Pflanzen stehen seit Jahrhunderten in Kultur, die meisten von ihnen durch Mönche aus dem Mittelmeerraum in unsere Region eingeführt.

UNSER LANDSCHAFTSGARTEN

Eine grüne oase mitten in rheinhessen

„Stark beeinflusst wurde ich von dem Gedankengut der Gartenplaner Franz Sales Meyer und Friedrich Ries, Gertrude Jekyll und Penelope Hobhouse. Experimente, "learning by doing", und zahlreiche Umpflanzungen, von denen Ihnen sicherlich manche Pflanze ihr Leid klagen könnte, kristallisieren sich immer mehr hin zu dem Ziel: Landschaftsgarten.“ erklärt Claudia Orb. Neben altem Baumbestand sind hier auch Kupferfelsenbirne, Zaubernuss und Hopfen zu finden.

Wir bieten Ihnen Besichtigungen für Gruppen (ab 15 P.) an. Beispielsweise: Gartenführung durch historischen Garten, geführte Besichtigung und Erklärungen zur Architektur, Besichtigung des "Hildegard-Gartens", mit kleiner Weinprobe.

Besichtigungen

 

So finden sie uns

Weingut J.G. Orb

Am Markt 9-13
67593 Westhofen

Telefon   +49-6244-828

Fax        +49-6244-57176

Email      kontakt[at]weingut-orb.de

 

Mo. - Fr. 09:00 –12:00, 14:00 –18:00

 

Samstag 09:00 –12:00


 

Weinproben und der kontaktlose Kauf von Wein ab Hof ist wieder möglich. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl.

Aktuelle Informationen zum Umgang mit Covid-19 erhalten Sie hier: corona.rlp.de/de/service/faqs/

Zur Anzeige der Google Map bitte Ad-Blocker deaktivieren.

Termine

 

TERMINE 2021

Frühling 2021

Tage der offenen Gärten

04. - 07. Juni 2021

71. Westhofener Traubenblütenfest

2./3. Juli 2021

26. CX-Treffen

Sommer 2021

4. Blaue Stunde

Sommer 2021

Festival der Künste und

Wine Tales

21. August 2021

Wingertsheisjer Wanderung

27./28. Nov. 2021

Westhofener Weihnachtsmarkt

Januar 2022

38. Dreikönigsdreschen

und 03.07.2021

ab 14 Uhr

 

Das Weingut ist seit über 25 Jahren Ort für das Jahrestreffen des CX-Clubs. Nicht lange nach Produktionsende des CX initiierte der André-Citroën-Club 1995 das erste CX-Treffen in Westhofen.

1 / 1

Please reload